Presse
13.04.2015, 18:35 Uhr | Neue Westfälische, nw
Jahreshauptversammlung der Ortsunion
Helke Nolte-Ernsting bleibt Chefin der CDU-Altstadt - Joachim Knollmann und Rainer Printz Stellvertreter
Bad Oeynhausen (nw). Einstimmig wurde Helke Nolte-Ernsting bei der Jahreshauptversammlung der CDU-Ortsunion Altstadt für die kommenden zwei Jahre als Vorsitzende wiedergewählt. Nolte-Ernsting wird nunmehr durch die beiden Stellvertreter Joachim Knollmann und Rainer Printz unterstützt.
Jens Walkenhorst (v.l.), Anette Hildebrandt-Sasse, Rainer Printz, Helke Nolte-Ernsting, Joachim Knollmann, Rudolf Hennigs, Stefan Redeker
Mit den Beisitzern Rudolf Hennigs, Anette Hildebrandt-Sasse und Stefan Redeker sowie dem Schriftführer Jens Walkenhorst wird der Vorstand komplettiert. Gleichzeitig war der Abend für den Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten der CDU, Kurt Nagel, eine gute Gelegenheit seine Ziele und Vorstellungen aufzuzeigen. Zuvor gab die Vorstandsvorsitzende einen Bericht über die Arbeit der letzten Jahre. Helke Nolte-Ernsting: "Erfreulich war das Abschneiden bei den letzten Kommunalwahlen. Fünf Direktkandidaten der Ortsunion-Alt sind im Stadtrat vertreten sowie zwei Kandidaten im Kreistag. Maßgeblich für die guten Ergebnisse dürfte unsere umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit mit vielen Versammlungen, Informationsständen und Unterstützungsmaßnahmen für die Wahlen auf kommunaler Ebene sowie bei Landtags- und Bundestagswahlen gewesen sein."
Außerdem haben die Einladungen zu aktuellen Themen wie der Zukunft des Staatsbades, eines möglichen Ausbaus der Südbahn oder zum Erhalt der Hofwassermühle jeweils unter großer Beteiligung der Bevölkerung stattgefunden. Die Ortsunionsvorsitzende ergänzt dazu: "Auch die Vorstandssitzungen und die für jedermann zugänglichen Stammtische, die in der Gaststätte "Bayernglück" und damit regelmäßig öffentlich stattfinden, sollen interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Diskussion ermutigen. "In dieser Stadt ist soviel Potenzial. Wenn es uns gelingt, die guten Ideen und Vorschläge der Mitbürgerinnen und Mitbürger aufzunehmen und weiterzutragen, schaffen wir gute Bedingungen, damit sich Bad Oeynhausen gut entwickeln kann", ist Neu-Vorstandsmitglied Rainer Printz zuversichtlich. In den nächsten Monaten stehen weitere aktuelle Themen an, wie das neue Vorstandsmitglied Joachim Knollmann ergänzt: "Wir müssen Alt und Jung zusammenführen und die Generationen verbinden. Daraus entsteht eine Dynamik, die zur weiteren Belebung der Stadt führen kann. Außerdem muss das Ehrenamt weiter gefördert werden. Schon jetzt gibt es sehr gute Beispiele wie die Aktivierung der Oeynhausener Schweiz mit der Waldschule durch den Verein Damwildgehege. Von solchem Engagement profitieren Gäste und Bürgerinnnen und Bürger, jung wie alt".
Die Mitgliederversammlung schloss mit einem kurzweiligen Vortrag durch den Stadtführer Christian Barnbeck. Er stellte eine kultur-historische Verbindung zwischen dem Kurpark in Bad Oeynhausen und der europäischen Kultur her.
Dabei verdeutlichte er, dass die Wurzeln einer gemeinsamen Identität in Europa im antiken Griechenland, dem Hellenismus und in der römischen Republik sowie dem römischen Reich zu suchen und zu finden sind.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband und Fraktion Bad Oeynhausen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 119304 Besucher