Herzlich willkommen  auf der Homepage der CDU  Bad Oeynhausen



Das Ergebnis der Landtagswahl hat vielfältige Bedeutung vor Ort, wenn landespolitische Aufgaben angefasst und umgesetzt werden. In der beendeten Wahlperiode führte eine verfehlte Landespolitik aber dazu, dass aus lokaler Sicht die Politik der Landesregierung keine Bedeutung für unsere Stadt hatte. Zu nennen sind Themen wie Sicherheit, also Polizeipräsenz, Bildungspolitik, also visionsbasiertes Schulchaos und die Verkehrspolitik im stauverwöhnten NRW, vor allem in Bad Oeynhausen, um die wichtigsten Themen zu benennen.

Aus kommunalpolitischer Sicht erwarte ich von einer CDU geführten Landesregierung eine erheblich verbesserte Sicherheitspolitik, also angemessene Polizeipräsenz bei uns und verkehrspolitisch endlich klare Aussagen und erhebliche finanzielle Unterstützung beim stadtverträglichen Umbau der Mindener Straße, der nach den Zumutungen der vergangenen Jahrzehnte vordringlich aus Bad Oeynhausener Sicht beurteilt werden muss.


Herzliche Grüße
Ihr
Kurt Nagel
Stadtverbandsvorsitzender

Die Nachricht vom Tode unseres Fraktions- und Parteikollegen Frank Stille hat in der CDU-Fraktion der Stadt Bad Oeynhausen und im CDU-Stadtverband tiefe Betroffenheit ausgelöst. Wir verlieren mit Frank Stille unerwartet ein kompetentes und engagiertes Mitglied mit einer langjährigen  kommunalpolitischen Erfahrung, die er in seiner  ehrenamtlichen Tätigkeit für die  Belange der Stadt Bad Oeynhausen eingebracht hat. Er hat die Fraktionsarbeit der CDU bis zu seinem Tode als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Stadtentwicklung unterstützt. In den vielen Jahren seiner Tätigkeit hat sich Frank Stille intensiv für die Belange seines Ortsteils engagiert, dabei aber auch immer die gesamtpolitischen Interessen unserer Stadt im Blick gehabt. Auch in der CDU-Ortsunion Wulferdingsen-Bergkirchen war die Mitarbeit im Vorstand für ihn selbstverständlich.
 
Als CDU-Fraktionsmitglied wurde Frank Stille der besondere Respekt der Fraktionskolleginnen und  -kollegen zuteil. Sein politisches Wirken war stets sachbezogen, niemals unangemessen und immer auf das Wohl der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ausgerichtet. Frank Stille war kollegial, aufrichtig und besonders zuverlässig. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen, wir werden ihn in guter Erinnerung behalten; er wird uns fehlen.
Kurt Nagel
Stadtverbandsvorsitzender


 
07.11.2018
CDU Rehme-Oberbecksen-Babbenhausen und Junge Union fordert mehr Polizeipräsenz

Bei einem Themenabend der CDU Rehme-Oberbecksen-Babbenhausen gemeinsam mit der Jungen Union Bad Oeynhausen zum Thema „Sicherheit und Kriminalitätsprävention“ am Dienstagabend im Gemeindezentrum in Rehme haben sich die Beteiligten für verstärkte Maßnahmen ausgesprochen, um den Bürgerinnen und Bürger mehr Sicherheit zu bieten. Die Gäste erhielten zudem einige praktische Tipps zur Kriminalitätsprävention.

weiter

01.11.2018 | Westfalen-Blatt, Philipp Bülter
Nach der BBO übt Ortsunion Altstadt Kritik am Ablauf der Ginkgo-Fällung
Die geplante Neugestaltung von Teilbereichen der Fußgängerzone sorgt weiter für Gesprächsstoff. Insbesondere das Thema Bäume beschäftigt Politiker und Anlieger. Im Zuge eines Ortstermins hat nun die Ortsunion Altstadt der Verwaltung mangelhafte Kommunikation bezüglich der Entfernung des Ginkgobaums an der Viktoriastraße vorgeworfen.
weiter

31.10.2018 | Neue Westfälische, Thorsten Gödecker
Fußgängerzone: Ein besonderer Solitär auf der Paul-Baehr-Straße fiel offensichtlich der Säge zum Opfer. Eigentlich sollte das Exemplar eingelagert werden
Als Kronzeugen für die Bedeutung des Frevels beruft Helke Nolte-Ernsting den Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe. Die Vorsitzende der CDU-Ortsunion-Altstadt klagt die Fällung und meterweise Einlagerung eines Ginkgobaumes an, der, bevor die Säge ihn fällte, sein Dasein an der Ecke Viktoria-/Paul-Baehr-Straße gefristet hat. Nun sei er im Zuge der Neugestaltung der Viktoriastraße weg gekommen und nicht wie geplant in einem Stück eingelagert, sondern in praktische Meterenden zerstückelt worden, sagt Nolte-Ernsting.
weiter

30.10.2018
Auf ihre gewohnt ruhige und besonnene Art und Weise und zu einem richtigen Zeitpunkt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur um den Parteivorsitz erklärt.

Kirstin Korte MdL, zollt Kanzlerin Angela Merkel Respekt für die lange Zeit von 18 Jahren, die sie sich als Vorsitzende in den Dienst der CDU Deutschlands gestellt hat.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

15.10.2018
Wenn demnächst die Gelder des NRW-Dorferneuerungsprogramms ausgezahlt werden, geht ein großer Teil der Gelder nach Minden-Lübbecke. Insgesamt unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen 94 Projekte in 62 Gemeinden mit rund 5,9 Millionen Euro. 13 Projekte davon befinden sich in Minden-Lübbecke, die mit 801.910 Euro gefördert werden, was knapp einem Siebtel der Landessumme entspricht.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

16.11.2018
CDU.TV im Gespräch mit @Daniel Günther nach der 1. Regionalkonferenz in Lübeck. #CDUVorsitz
16.11.2018
Sehen Sie hier die komplette 1. Regionalkonferenz der CDU in Lübeck.
15.11.2018
Das war der Countdown zur Premiere in Lübeck: Alle drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz an einem Tisch - sie stellen sich den Last-Minute-Fragen von CDU.TV. #CDUVorsitz

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband und Fraktion Bad Oeynhausen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 1.37 sec. | 110436 Besucher